Inhalt

Eingeschränktes Plakatieren der Parteien vor Wahlen

Pressemeldung vom 17.10.2017

Foto: Bernd Nienhaus

Einen zeitgemäßen Schritt haben in Niederkrüchten nun CDU, Bündnis 90/Die Grünen, FDP und CWG gemeinsam mit der Gemeinde Niederkrüchten mit der Unterschrift unter einer Vereinbarung getätigt, in der sie die zukünftige Form der Plakatierung im Gemeindegebiet vereinbaren. Die Parteien sind optimistisch, dass sich auch die SPD und die Linken in absehbarer Zeit dieser Vereinbarung anschließen werden.

Alle Unterzeichner waren sich schnell einig, dass heutzutage die Bürgerinnen u...nd Bürger gerade bei Landtags-, Bundestags- und Europawahlen umfangreiche Informationsmöglichkeiten haben und auf eine Plakatierung über den gesamten Ort nicht mehr angewiesen sind.
Im Rahmen von Kommunalwahlen, in denen es wichtig ist, dass der Wähler seinen Kandidaten auch optisch wahrnehmen kann, wird es bei der gemeindeweiten Plakatierung bleiben.
Bei allen anderen Wahlen wird zukünftig nur noch von den beteiligten Parteien an den durch die Gemeinde zur Verfügung gestellten Plakatierungswänden einheitlich plakatiert. Einige wenige große Plakatwände sollen jedoch erhalten bleiben.